Die Vereinsfahne


fahne_1Die Vereinsfahne zeigt auf der einen Seite den hl. Florian, den Schutzpatron der Wehrmänner, der die lodernden Flammen eines Brandes löscht. Symbolisch für den Ort Müden sind der Kirchturm mit seinem markanten Rautenhelm, die angrenzende Pfarrkirche und einige Häuser dargestellt.

fahne_2Auf der anderen Seite der Fahne reicht ein Engel dem halb aufgerichteten Feuerwehrkameraden den Lorbeerkranz hin. Das Feuerwehrzeichen und die beiden Kriegerkreuze deuten darauf hin, dass dieser Lorbeerkranz sowohl dem Feuerwehrkameraden für seinen uneigennützigen Einsatz wie auch dem Krieger für seinen Einsatz für Heimat und Vaterland gelten.

Die Fahne wurde nach einem Entwurf des Graphikers Karlfritz Nikolay, Cochem angefertigt.

Die Fahnenweihe wurde vom 29.-31. Mai 1965 gebührend gefeiert.

Nachstehend ein Zeitungsausschnitt von damals:

fahnenweihe_gr

2015 nahm des ortsansässige Malermeister Ralf Kneip die Fahne als Motiv, um das neu renovierte Feuerwehrhaus zu verschönern. Es entstand ein Kunstwerk: